Paris: Neues Hotel mit Charme

Klein, aber praktisch besticht das neue Mittelklasshotel La Tamise mitten in Paris, nur wenige Schritte von den erholsamen, malerischen Gärten der Tuilerien.

IMG_3048

Zwar muss man sich in diesem ehemaligen Hause der Familie de Noailles aus dem Jahre 1868 mit einem Zimmer zwischen nur 14 oder 21 m2 begnügen, doch alles ist zweckmässig und sehr behaglich eingerichtet. Eine optimale Isolation erlaubt zudem, dem Stadtlärm zu entkommen, obwohl sich das gediegene, jedoch sehr moderne Hotel im Herzen von Paris befindet. Die Mischung der originalen, romantischen Bleiverglasung sowie alten Zementkacheln mit dem zeitlosen Art Deko passt sich nahtlos den technischen und platzsparenden Errungenschaften des 21. Jahrhunderts an. Doch was hat der Name La Tamise (Die Themse) an der Seine, nur fünf Fussminuten vom Louvre zu suchen? Ende des 19. Jahrhunderts war es unter den britischen Studenten in Mode, ihre Studienzeit mit einem längeren Aufenthalt in diesem stattlichen Hause zu verbringen. Heute mutet das Hotel sehr französisch an, und der Trendmode-Conceptstore « Colette » befindet sich gleich um die Ecke.

Zimmer ab  175 Euros

Positiv: Lage, Raffinesse, Expressomaschine im Zimmer

Negativ: Furnierte Einbaumöbel, hoher Preis für wenig Platz

La Tamise

4, rue d’Alger

75001 Paris

Tél. 0033 (0)1.40 41 14 14

espritdefrance.com/tamise

 

Photos copyright: Esther Haldimann und Gilles Trillard