Alain Ducasse: König eines kulinarischen Weltreichs

Er ist ein sinnlicher Schlemmer, verlangt in seinen Küchen aber eiserne Disziplin. Vom Business will Alain Ducasse nicht sprechen, obwohl er seine Gastronomie in ein weltumspannendes Unternehmen verwandelt hat. Gasgogner, Franzose und Monegasse in einer Person, eilt der eitle Millionär ambitös ständig rund um den Erdball. Der Spitzenkoch übertrumpft skrupellos seine Berufskollegen, ruft jedoch zum Respekt der natürlichen Ressourcen auf.

Alain_Ducasse_(c)Mikael_Vojinovic_news[1]
Mit seinen 18-Michelin-Sternen gilt Alain Ducasse als König der Kulinarik, der nicht nur mit Kellen, Pfannen und Nahrungsmitteln umzugehen weiss. Der Spitzenkoch ist auch ein Ass in Marketing und Kommunikation. Rund dreissig Restaurants, ein eigener Buchverlag, Weiterbildungsstätten, sein renommierter Hotelführer und seine stets neuen Konzepte und Anschaffungen sorgen weltweit für permanente Medienpräsenz. Trotzdem bleibt der Franzose unfassbar. Nicht nur weil er jährlich mehrmals um den Erdball reist, um in seinen Restaurants von Monte Carlo, Paris, London, New York, Dubai oder Osaka zum Rechten zu sehen. Während sich viele seiner Berufskollegen noch so gerne am Fernsehen in Szene setzen, meidet der verschlossene Ducasse “in der Oeffentlichkeit zu paradieren”. Er will weder gesehen noch… Lire la suite