Kreativdirektor – ein Genie des vernetzten Denkens

In zähen Verhandlungen buhlen die französischen Modehäuser um die weltbesten Chefdesigner. Saint Laurent hat blitzschnell Hedi Slimane ersetzt. Diors Damenabteilung hingegen bleibt weiterhin verwaist.

hedi slimane low

Früher entwarf ein Yves Saint Laurent eigenhändig seine Kollektionen allein vor dem weissen Blatt – heute ist der Kreativdirektor längst kein Solist mehr, sondern ein Dirigent, der seinem Team angibt, was es zu zeichnen hat. Er schleift überhaupt am ganzen Image einer Marke. Er muss eine starke Vision besitzen und sich dennoch in die manchmal fast hundertjährige Geschichte eines weltberühmten Traditionshauses einbetten. Diese Auffrischung des globalen Eindruckes ist Hedi Slimane (47) bei Yves Saint Laurent binnen vierer Jahre gelungen. Sogar weit weg vom Pariser Firmensitz, in Los Angeles, hielt das sensible Wunderkind der Modeszene …alle kreativen Fäden in den Händen, um dem französischen Label neues Leben einzuhauchen: Damen- und Männerkollektionen, Werbekampagnen, Stores, Homepage. Slimane hat das Schwarz und den Snobismus seines Vorgängers Tom Ford aus sämtlichen Läden Saint Laurents gefegt. Jetzt wirken die sündhaft teuren Perfectos, Mikrominis und tadellosen Smokings im neuen, psychodelisch rockig leichten Ambiente wie unbeschwerte, unschuldige Kleidungsstücke, denen man sich dennoch ausgeliefert fühlt. Hedis Passage bei Saint Laurent hat sich ausbezahlt: Der Umsatz und der Gewinn ist um fast dreissig Prozent gestiegen. Doch Slimane, der schon zuvor bei Dior mit seinen engen, kantigen Schnitten die Männermode revolutioniert hat, ist einer dieser seltenen Kreativdirektoren mit Herz und Seele, die man auf einer Hand abzählen kann. 15 Millionen Euros soll Kering ihm geboten haben, um seinen Vertrag zu verlängern, was übertrieben erscheint.

Hedi bei Chanel?

Der eingefleischte Künstler, der sich auch mit Musik, Fotographie und Poesie befasst, dirigiert genauso gut seine Karriere. Sein Weggang von Saint Laurent kam vor einem Monat überraschend, doch bereits wird Slimane von der Fachpresse als ein potentielles Element bei Chanel gehandelt: In diesem undurchschaubaren Luxushaus wolle der gebürtige Parisien die Männermode lancieren oder sogar den Chefdesigner, seinen Freund Karl Lagerfeld ersetzen! Beide Gerüchte wurden von Chanel sofort dementiert, doch die Begründung, von einem Abschied Lagerfelds sei nie die Rede gewesen, klingt zu flach. Schliesslich ist der seit 33 Jahren in Chanels Diensten wirkende Karl inzwischen über 80jährig, und Slimane sein geistiger Erbe, der aber keinesfalls den Kaiser in den Schatten stellen möchte. Die beiden schätzen sich ungemein seit Lagerfeld zwanzig Kilogramm abspeckt hat, um in einem dieser von Hedi entworfenen Dior-Slim-Anzüge einen neuen Frühling zu erleben. Auch das Gerücht, Slimane suche im Katar nach Investoren, um sein eigenes Label zu lancieren, hat der Betroffene bereits bestritten.

Dior bleibt weiterhin ohne Kreativdirektor
Er hatte ebenfalls als Raf Simons Nachfolger bei Dior gegolten. Doch die Verträge der Chefdesigner lassen einen nahtlosen Übergang zur Konkurrenz kaum zu. Die Frist einer solchen Klausel kann bis zu einem Jahr dauern. Inzwischen hat Keringboss François-Henri Pinault blitzschnell Slimane durch den spitzfindigen Provokateur Anthony Vaccarello ersetzt. Das von Versus Versace kommende Schneidertalent muss jetzt nichts minderes als „die Essenz des Hauses YSL ausdrücken“. In dieser tiefgründigen Definition steckt jedoch der Grund, weshalb Dior hingegen noch immer keinen neuen Chefdesigner ankündigen konnte.

Raf Simons Kollektion 2015/16 für Dior

Raf Simons Kollektion 2015/16 für Dior

Raf Simons (48) verliess die Avenue Montaigne nämlich vor sechs Monaten, weil ihm seine Autonomie zu limitiert erschien: Wohl war der Belgier für sechs Damenkollektionen und ein paar Accessoires verantwortlich, jedoch weder für die Läden noch für bedeutende Handtaschen oder die Werbung der Parfums und der Beauty, die massgeblich am Umsatz beteiligt sind. Nun hofft Simons bei Calvin Klein auf mehr Freiheiten. Mit seinem minimalistischen Stil distanzierte er sich allerdings auch markant von Diors schillerndem Weltruf, den einst John Galliano erweckt hat.

Zu begrenzt für die Weltbesten
Auch die dunkle Gotik von Riccardo Tisci (Givenchy) passt schlecht zu Diors blumig-goldigem Image. LVMH-Chef Bernard Arnault, zu dessen Konzern Dior zählt, hätte ebenso gerne Jonathan Sounders für sich gewonnen, zu dessen Kundenkreis Michelle Obama, Kate Middleton und Samantha Cameron zählen. Der 39jährige, farbenfreudige Schotte übernimmt aber jetzt das globale Image beim New Yorker Label Diane von Fürstenberg. Denn Arnaults hohen Ansprüchen wird gegenwärtig niemand gerecht. Er will ein erfahrenes Talent mit starker Persönlichkeit und Charisma, das dank einer präzisen Vision einen Stilwechsel zu realisieren vermag. Dieses Modegenie braucht ebenfalls starke Nerven und ein kleines Ego. Sein Einfluss auf Diors Gesamtbild war Alber Elbaz (55) zu klein. Der charismatische Israeli wurde im letzten Oktober bei Lanvin nach 14jähriger Tätigkeit hinauskomplimentiert und bleibt wie Slimane platzierbar.

Alber Elbaz (rechts im Bild) kümmerte sich bei Lanvin um alle Zweige des Ausdruckes der Marke, von den eigenen, erhabenen Damenkleidern über die behagliche Ausstrahlung der Läden. Bis hinauf in den vierten Stock am Firmensitz in Paris, ins Massschneideratelier hatte er Einsicht und Macht. Er war auch Aktionär des 125 Jahren alten Modehauses. Um Lanvins Bild weltweit neu zu enfachen, wollte er mehr Investionen, womit die Hauptaktionärin, die Chinesin und Taywaner Verlegerin Shaw-Lan Wang, nicht einverstanden war. Als Elbaz das Eckhaus des Faubourg Saint Honoré verlassen hat, war das Personal entsetzt und rief soldarisch zu seiner Wiedereinstellung auf. Umsonst. Auch seine nächsten Mitarbeiter haben das intime Modehaus verlassen, dem Elbaz mit seiner unverkennbaren Grazie Weltruhm eingebracht hat. Was Lanvins Männermode betrifft, kann sich nun Lucas Ossendrijver neuer Freiheiten und persönlicher Ausdrucksmöglichkeiten erfreuen. Es bleibt aber spannend, wo plötzlich Elbas auftauchen wird.

Bilder zvg

Votre commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l’aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion /  Changer )

Photo Google

Vous commentez à l’aide de votre compte Google. Déconnexion /  Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l’aide de votre compte Twitter. Déconnexion /  Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l’aide de votre compte Facebook. Déconnexion /  Changer )

Connexion à %s